Raben-Tarotdeck von JM Cullinane

Das neue den Raben gewidmete Tarotdeck von MJ Cullinane

Etwas mehr als 10 Jahre ist es her, seit im Königsfurt-Urania Verlag die „Rabenkarten mit Buch“ von Gabi Bücker erschienen mit weisen Seelenbotschaften der klugen Vögel. Nun hat der Verlag einen neuen Coup  gelandet mit einem speziell den Raben gewidmeten Tarotdeck von MJ Cullinane.


Raben eignen sich hervorragend für ein Orakelsystem wie Tarot, gelten sie doch selbst als Boten zukünftiger Ereignisse. In der germanischen Mythologie waren sie Attributstiere von Odin. „Hugin“ und „Munin“ saßen auf seinen Schultern. Der eine flüsterte dem Weisheitsgott die Vergangenheit ins Ohr, der andere die Zukunft. Auch im antiken Griechenland war der Rabe wegen seiner Vorhersagen bekannt. So unterstützte er als Vogel des Heilgottes Asklepios dessen Arbeit. Den Bezug zur Medizin finden wir noch heute im Namenszug der zahlreichen „Raben-Apotheken“.

Die Vögel werden aber auch im negativen Kontext genannt. So hört man im Sprachgebrauch von der „Rabenmutter“ oder „Rabeneltern“. Man glaubte, dass Raben sich nicht genügend um ihren Nachwuchs  kümmern – eine Fehlannahme, wie sich herausstellte – und übertrug das auf Menschen, die ihre Kinder vernachlässigen. Durch ihr heiseres, aber durchdringendes Krächzen gelten sie auch in einigen Gegenden als Unglücksboten – so mancher sieht sie sogar als Künder eines bevorstehenden Todes. Das mag an ihrem  tiefschwarzen Federkleid liegen oder an der Tatsache, dass sie sich unter anderem von toten Tieren ernähren.  In der Bibel galten Aasfresser als unreine Tiere. Im Gegensatz zur weißen Taube, stand der Rabe in der christlichen Religion auch für ein Sinnbild des sündigen Menschen.

Die moderne Wissenschaft erkennt im Raben ein hochintelligentes Tier. Er soll die Gabe der Vorausplanung besitzen sowie den Umgang mit Instrumenten beherrschen. Vor allem, wenn es um die Nahrungsbeschaffung  geht, erweist er sich als äußerst trickreich. Vielleicht haben Sie auch schon mal einen Raben dabei beobachtet,  wie er eine Nuss aus großer Höhe auf eine Straße fallen lässt, damit die Schale aufplatzt. Füttert man Raben  mit altem Brot, schwenken sie es in einem nahegelegenen Gewässer, um es aufzuweichen. Die Tiere sind klug!

Das Verhalten der Raben faszinierte auch die Schöpferin der vorliegenden Karten, MJ Cullinane. Sie wuchs in der von Raben bevölkerten amerikanischen Stadt Seattle auf. Sie war so begeistert von den Vögeln, dass sie ihnen ein Deck widmete. In Anlehnung an das Rider-Waite-Smith Tarot entstand ein hochkreatives,  ausdrucksstarkes Rabentarot mit spannendem Begleitbuch. Darin berichtet sie, dass Raben intensiv und  mystisch sind, etwas Geheimnisvolles, ja sogar etwas Jenseitiges haben. Sie vergessen nie ein Gesicht und  können wie Menschen nachtragend sein. Auch verfügen sie über ein Alarmsystem, um ihre Artgenossen bei Gefahren zu warnen. Und sie sollen sogar in der Lage sein Informationen über ihre DNA weiterzugeben, wie sie ihre Art am besten schützen.

Die Design-Künstlerin MJ Cullinane befasst sich hauptsächlich mit der Natur und ihren Geschöpfen. Sie hat selbst eine Technik entwickelt, Geschichten durch digitale Collagen zu erzählen. Entstanden sind einzigartige   Tarot-Bilder auf denen sich ein oder mehrere Raben mit zahlreichen Symbolen tummeln. Im Buch erhält man eine Fülle von Informationen zu jeder Karte. Für die Karten der Großen Arkana gibt es zusätzliche  Schlüsselwörter und die Zuordnung zu einem der vier Elemente Feuer, Erde, Wasser Luft. Jedes Bild wird  genau beschrieben, dann schließt sich die Kartendeutung an. Am Schluss gibt es noch Hinweise, was die Karte auf dem Kopf stehend bedeutet. JM Cullinane empfiehlt auch eine sehr passende Legung für das Deck: Man zieht 8 Karten und legt sie in Rabenform aus.

Hier eine kleine Auswahl ihrer wunderschönen Rabenbilder:

DER MAGIER

DER MAGIER, der auch das Cover des Decks ziert, ist ein mächtiger Vogel.
Mit ausgebreiteten Flügeln sieht man ihn vor einer schroffen Bergkulisse, die teilweise in Sonnenlicht getaucht ist. Sein Element ist die Luft, er symbolisiert Alchemie, Einfallsreichtum und Kreativität. Er hat die Symbole der 4 Kartensätze bei sich, Stab, Schwert, Kelch und Münze, die auf die 4 Elemente verweisen. Er verbindet die physische Welt mit dem geistigen Reich. Wer ihn zieht, meistert erfolgreich alle Schwierigkeiten. Taucht die Karte umgedreht auf, ist sie ein Hinweis, dass man leichtgläubiges Opfer werden kann oder seine Motive hinterfragen sollte.

KÖNIG DER STÄBE

Häufig sind auch andere Tiere auf den Karten zu sehen wie beim KÖNIG DER STÄBE – hier steht ein gekrönter Rabe auf dem Kopf eines Löwen, daneben sieht man einen Salamander. All das sind Symbole des  Feuerelements, zu dem die Stäbe gezählt werden. Eine aus dem Stab sprießende Rose und die Sonne bedeuten leidenschaftliche Liebe und Lebenskraft. Eine Lemniskate weist auf die Ewigkeit hin. Dieser König ist selbstbewusst, charismatisch, ein geborener Anführer. Er fordert dazu auf, die eigenen Energien zu bündeln und für ein Ziel einzusetzen. In umgekehrter Form gezogen, warnt er vor Manipulation und Voreiligkeit.

ZEHN DER KELCHE
Auf der ZEHN DER KELCHE sitzt ein Rabenpaar auf einem blühenden Zweig in trauter Zweisamkeit, im Nest dahinter hocken ihre beiden „Kinder“. Vögel zwitschern, Sonnenblumen leuchten, ein Regenbogen verbindet Himmel und Erde. Die Karte strahlt Kraft, Liebe und Zufriedenheit aus. Sie verweist auf eine geradezu idyllische Zeit. Sie kann auch eine romantische Beziehung ankündigen. Kommt sie auf dem Kopf zu liegen, zeigt sie, dass womöglich die Verbundenheit zu lieben Menschen fehlt. Sie fordert dazu auf, sich anderen wieder mehr zu widmen – auf harmonische Art und Weise.

ASS DER MÜNZEN
Das ASS DER MÜNZEN wird in Form eines Rads dargestellt, auf dem ein Rabe hockt. Von Wolken umgeben, behält er auf seinem Hochsitz den Überblick über seine ihm zur Verfügung stehenden Reichtümer. Die Karte symbolisiert finanzielle Sicherheit und die Realisierung der eigenen Wünsche. Umgedreht warnt sie vor einem Verlust oder Rückschlag.

 

SECHS DER SCHWERTER
Auf der SECHS DER SCHWERTER fliegt ein Rabe durch Schneegestöber über aufgewühltem Gewässer hin zu einem neuen Ziel. Dabei lässt er zwar Federn, aber es lohnt sich für ihn. Wiederaufbau und Neubeginn stehen ihm bevor. Wer die Karte zieht, steht vor neuen aussichtsreichen Möglichkeiten nach einem Schlussstrich. Umgedreht zeigt die Karte, dass man Angst vor Veränderung hat und an früheren Gewohnheiten festhält, die einem das Vorwärtskommen erschweren.

Ein schönes Detail findet sich in Form geometrisch angeordneter Federn auf der Rückseite jeder Karte.

Probieren Sie das Rabendeck aus – lassen Sie sich von den munteren, kraftvollen Vögeln inspirieren. Sie zeigen – mal spielerisch, mal ernst -, welche Möglichkeiten uns offenstehen und wann es Zeit ist zu handeln. Aber nicht nur das: Als weise Vögel warnen sie uns auch vor Fallstricken oder Gefahren. Das Rabendeck eignet sich übrigens auch hervorragend als besonderes Geschenk.

Rabentarot
MJ Cullinane
78 Raben-Tarot-Karten plus Booklet
Königsfurt-Urania Verlag
ISBN 978-3-86826-554-5
Euro 22,00


Zertifikate

Zertifikate der Grundausbildungen tragen neben dem Namen der Astrologie- und Tarotschule München | Sabine Lechleuthner auch den Hinweis auf Hajo Banzhaf & Brigitte Theler. Für alle, die Astrologie und Tarot beruflich anwenden wollen, ist das ein Qualitätsmerkmal.