Seminare & Veranstaltungen

Christian König

Himmlische Bildergeschichten - Himmelskarten lesen - die Horoskopdeutung erweitern

14. + 15. Dezember 2019 | Astrologie Fortbildung

Wir erforschen das Bild des Sternenhimmels zum Zeitpunkt unserer Geburt: Sternbilder Fixsterne und Planeten. Wie lautet unsere ganz persönliche Himmelsgeschichte?


Lange bevor es Horoskope, Tierkreiszeichen, Aspekte und Häuser gab, beobachteten die Astrologen-Priester von Babylon jede Nacht direkt den Himmel, registrierten und deuteten jede Veränderung dort. Es wurden nicht nur die Planeten beobachtet, sondern der ganze Sternenhimmel, da das ganze Firmament die Leinwand war.
In der zeitgenössischen Astrologie arbeiten wir mit der Horoskopzeichnung. Das ist eine fantastische kosmologische Karte, die aber wenig mit dem tatsächlichen Himmel zu tun hat.
In diesem Workshop verlassen wir die reine Horoskopzeichnung und erkunden, was sonst noch beobachtet und gedeutet werden kann, wenn wir direkt in den Himmel schauen.
Dazu arbeiten wir mit der Sternenkarte, einem Bild des Sternenhimmels zum Zeitpunkt Ihrer Geburt, das das gesamte Firmament darstellt: Sternbilder, Fixsterne und Planeten.
Wir werden versuchen, ein wenig wie unsere alten astrologischen Vorfahren zu werden, die den Himmel mit den Augen eines Künstlers beobachteten: das Bild des Sternenhimmels, das der Astrologe direkt beobachtet, erlebt und deutet.

Themen:

Die Schauspieler
Nach einer kurzen Einführung treffen wir auf die „Dramatis Personae“: die Götter in der mesopotamisch-babylonischen Mythologie, wie sie in den Keilschrifttexten beschrieben werden: die strahlende Ishtar, der weise Schreiber Nabu, der allmächtige Mondgott Sin, der feurige Nergal, der König und der Kronprinz.
Jeder von ihnen ist mit einem Planeten verbunden und spielt seine Rolle in der Geschichte, die am Sternenhimmel aufgeführt wird.

Himmlische Bildgeschichten - Sternkarten
„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ und in diesem Seminar geht es um die Interpretation der Sternenkarte. Jeder Teil eines Sternbildes hat seine eigene Bedeutung. Es ist also ein Unterschied, ob sich ein Planet zwischen den Scheren des Skorpions oder in seinem „Herzen“ befindet.
Wo sind Ihre Planeten tatsächlich am Nachthimmel?
In welchem Sternbild (nicht Sternzeichen!) und in welchem Teil des Sternbildes?
In welche „Himmelsgeschichte“ wurden Sie hineingeboren?

Zwischen zwei Welten - Übergangsräume
Am Himmel grenzen die Sternbilder nicht wie in der Horoskopgrafik sauber aneinander.
Es gibt Teile der Ekliptik, die „leer“ sind.
Ein Planet kann zwischen zwei Sternbildern, zwischen zwei Welten und in einem Übergangsraum liegen. Wie können wir das deuten, wenn wir uns die Himmelskarte genauer ansehen?

Mit all diesen Erkenntnissen werden Sie sich besser kennenlernen und vieles, was Ihre Persönlichkeit ausmacht in einem ganz neuen Licht sehen. Mehr denn je, werden Sie sich als Teil des Kosmos fühlen.
Der bildhafte Zugang eröffnet in der Beratungspraxis eine unschätzbare Dimension: Das Gefühl und die archetypische ebene werden unmittelbar angesprochen.
Sie eröffnen dem Klienten einen neuen und schnell verständlichen Zugang, wenn sie ihm anschaulich seine Himmelsgeschichte erzählen.

Bitte geben Sie Ihre Geburtsdaten mit an, wenn Sie sich anmelden. So können Ihre Sternkarten vorab erstellt werden.

Für die eigene Arbeit nach dem Workshop benötigen Sie keine neue Software. Im Internet gibt es dazu kostenlose Programme, über die wir im Workshop sprechen werden.

Preis pro Person Euro
Seminargebühr 190,00
Termine
Samstag, 14.12.2019 | 14:00 - 19:00 Uhr
Sonntag, 15.12.2019 | 10:00 - 17:00 Uhr mit 1 Stunde Mittagspause (13:00 – 14:00 Uhr)

Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung Ihre Geburtsdaten
(Tag / Monat / Jahr / Ort / genaue Uhrzeit) mit an.

Veranstaltungsort:

Treffpunkt Philosophie

Freies philosophisches Zentrum e.V.
Schwanthalerstraße 91 / III
80336 München

 
Nur ca. 10 Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt oder per U-Bahn: U-5 (Richtung Laimer Platz), Haltestelle Theresienwiese, dann 2 Min. zu Fuß.


 

Grundausbildungen Astrologie & Tarot

Schauen Sie auch bei unseren Astrologie-Grundausbildungen und Tarot-Grundausbildungen vorbei.
» Übersicht über alle Grundausbildungen


Unterkünfte

Gerne empfehlen wir Ihnen hier einige preiswerte Unterkünfte in München.


Zertifikate

Zertifikate der Grundausbildungen tragen neben dem Namen der Astrologie- und Tarotschule München | Sabine Lechleuthner auch den Hinweis auf Hajo Banzhaf & Brigitte Theler. Für alle, die Astrologie und Tarot beruflich anwenden wollen, ist das ein Qualitätsmerkmal.